Venedig-Biennale: Self Made City

IMG_1048  Auf der Architekturbiennale in Venedig fand am 25./26.Oktober 2014 im Arsenale ein Symposium zu urbanen Aneignungs- und Entwicklungsstrategien statt. Kristien Ring und Florian Köhl hatten Berliner Akteure eingeladen, über ihre Projekte und Ansätze für die Stadt zu sprechen.Die Veranstaltung trug den Titel SELF MADE CITY und führte das Themenfeld fort, das Kristien Ring in ihrem gleichnamigen Buch 2012 für Berlin beschrieben hat. In meinem Beitrag habe ich mich auf künstlerische Methoden im Umgang mit urbanen Kontexten konzentriert und als Projekt San Gimignano in Lichtenberg vorgestellt, das wir als eine Kerngruppe von vier Personen zu initiieren versuchen. Die Situation und auch der weitere Kontext sind in vielerlei Hinsicht bemerkenswert, baulich gibt es zwei Betontürme, Überbleibsel einer ehemaligen Graphit-Fabrik. Entstanden ist inzwischen auf der versiegelten Betonfläche ein Hügel für die Ziegen, die als erste die Türme besiedeln werden.

Foto

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: